Dezember 2012

2012 neigt sich dem Ende zu... und der Dezember beginnt mit viel Schnee.

 Der Garten liegt unter einer weissßen Decke begraben, alles ist ruhig und gedämpft. Morgens beginnt der Tag mit dem Anfeuern des Holzofens, die Katzen tragen dickes Winterfell und schleichen an den Büschen entlang.

 Vögel werden in unserem Garten nur mit Meisenknödel gefüttert, die unter den Regenrinnen hängen... damit die pelzigen Raubtiere die Spatzen und Meisen nicht fangen können.

 Wie jedes Jahr stellt meine Mutter ihre Leuchttiere auf, und sie strahlen gegen die Dunkelheit an.

 In Gedanken pflüge ich mein Gemüsebeet um, stell mir die Ernte aus dem Gewächshaus vor und das Blumenbeet, das ich vor dem Gartenhaus anlegen will.

 Pläne schmieden für das neue Gartenjahr 2013.